News

So geht Management heute.

15. März 2016 0

Mehr Führung und Management, weniger eigene Fachaufgaben. Dieses Grundverhalten wird seit vielen Jahren von Führungskräften erwartet.
Es mündet in ein Managementverständnis, dass dieses Verhalten auf den Punkt bringt: Schaffe die Voraussetzungen. Und dann tritt zur Seite. […]

News

Ein neues Führungsmodell: Die wertschöpfende Führung

9. März 2016 7

Die wertschöpfende Führung hat als Führungsmodell zum Ziel, den Mitarbeitern durch exzellente Führung bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bereiten.
Dabei liegt der Fokus auf dem Menschen im Arbeitsprozess und den in seinem Einfluss befindlichen Faktoren. Eine optimale Zusammenarbeit zwischen den Hierarchien, zwischen den einzelnen Mitarbeitern und über die Prozessstufen hinweg schafft die Rahmenbedingungen für Wertschöpfung. […]

News

Ist der Kapitän blind?

8. März 2016 3

Die Regeln des Managements by Objectives und sein Rückgrat ist das Paradigma eines Denkens, das davon ausgeht, alles, aber auch alles, auch Menschen im Griff zu haben.
Kennzeichen dieses Denkens ist das Paradigma der Kausalität, der Beschreibung der Welt als ein Uhrwerk, eines in sich geschlossenen Systems, an dem man nur die Stellschrauben drehen muss, damit es rund läuft.
Es gibt heute wohl niemanden Vernünftigen mehr, der das Scheitern des linearen Denkens als Handlungsgrundlage be- oder zumindest anzweifelt. Das Pferd ist tot oder zumindest ein lahmender Zosse.
[…]

Lean Leadership

Lean braucht Unterstützung durch das Top-Management

23. Februar 2016 0

Im Vordergrund der meisten Lean-Ansätze stehen Prinzipien (Wertstromidentifikation, Fluss-Prinzip, Pull-Prinzip, Identifikation) und Methoden (Wertstromanalyse, Kennzahlensystem usw.). Doch welchen Part spielen dabei die Führungskräfte? […]

Weg mit dem Rezepte- und Psycho-Zauber aus den Chefetagen
Interviews

Weg mit dem Rezepte- und Psycho-Zauber aus den Chefetagen

22. Februar 2016 0

„Die Alternative zum klassischen MbO sind Floating Goals. Die Alternative zu Motivationseskapaden sind Organisationsformen, die breitere Beteiligung und Verantwortung zulassen. Die „Best Practice“-Seuche kann vollständig in den Papierkorb, da sie den Kontext, aus dem sie zitiert wird, außer Acht lässt.“ […]

1 2 3